LKW kracht in Wohnhaus

Datum: 8. September 2015 
Alarmzeit: 12:35 Uhr 
Alarmierungsart: THL 


Einsatzbericht:

Am 08.09.2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberkotzau zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW alarmiert.

Gegen 12:30 Uhr ging bei der ILS Hochfranken mehrere Notrufe ein, dass ein LKW in ein Wohnhaus gekracht war. Unverzüglich alarmierte diese nach dem Alarmstichwort „VU 2 – LKW“. Mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Oberkotzau, Schwarzenbach/S. und Hof, dem BRK, sowie der Polizei eilten zur Einsatzstelle. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle bot sich folgendes Bild: LKW gegen Wohnhaus, dieses zum Teil eingestürzt, LKW-Fahrer eingeklemmt. Nach erster Erkundung begann die Besatzung des LF 16/12 unter Leitung von Einsatzleiter Gerd Binninger mit der Rettung des LKW-Fahrers. Unterstützt wurden sie hierbei von Kräften aus Schwarzenbach/S. und Hof welche parallel die behelfsmäßige Sicherung des Wohnhauses durchführten. Ein hinzugezogener Bagger diente provisorisch als Stütze.
Nach kurzer Zeit konnte der Kraftfahrer aus seinem Führerhaus gerettet werden. Die Kräfte vom THW Hof, sowie der FF Oberkotzau begannen anschließend mit der Vorbereitung der Bergung des LKW´s. Nach Rücksprache mit dem Fachberater THW wurden schließlich die Kameraden des THW Marktredwitz mit ihrem ASH (Abstützsystem Holz) alarmiert. Gegen 17 Uhr war der LKW aus dem Haus gezogen und konnte abtransportiert werden.
Anschließend begann die Vorbereitung des ASH durch die THW´s sowie den Feuerwehren. Gegen 2:00 Uhr war dieses komplett am Wohnhaus in Stellung gebracht. Während der kompletten Einsatzdauer wurde durch einen Bausachverständigen der Gebäudekomplex kontrolliert und beobachtet. Gegen 3:00 Uhr konnte schließlich Einsatzende an die Leitstelle durchgegeben werden.

 

Ein Dank geht an alle beteiligten Hilfsorganisationen, für die ruhige, sachliche und kompetente Zusammenarbeit!